Anhaltisches Theater Dessau
Vorschau221. Spielzeit 2015/16

Stummfilm-Komödie mit Live-Musik

Kino im Theater: Goldrausch

von Charles Chaplin
Musik von Charles Chaplin

»Mit diesem Film möchte ich in Erinnerung bleiben« Sie wollten schon immer mal einen Filmklassiker mit live von einem großen Orchester gespielter Musik erleben? Dann haben wir genau das Richtige für Sie! Wie wäre es mit der Stummfilm-Komödie The Gold Rush, den der große Charlie Chaplin (1889 – 1977) für seinen besten Film hielt. »Mit diesem Film möchte ich in Erinnerung bleiben«, meinte er noch Jahre später. Am Ende der Dreharbeiten lag sieben Kilometer Filmmaterial vor, dass Chaplin – Autor (ohne Drehbuch!), Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller in einer Person – dann selbst sichtete und zusammenschnitt. Am 26. Juni 1925 war die erfolgreiche Uraufführung. 1942 hat Chaplin seinen Film für eine Wiederveröffentlichung nachträglich mit Dialogen und einer selbst komponierten Musik versehen. Obwohl er niemals eine fundierte Instrumental- oder kompositionstheoretische Ausbildung erhalten hatte, gelang ihm hierbei Erstaunliches: Seine Musik illustriert nicht nur die äußeren Begebenheiten der jeweiligen Szenen, sondern sie charakterisiert auch das Innenleben der Figuren. Darüber hinaus finden sich zahlreiche Zitate, die von Rimski-Korsakow über Tschaikowski bis hin zu populären Liedern reichen.

Alaska, 1898. Mit Goldsuchern und Abenteurern aus aller Welt kommt auch Charlie an den Klondike. Vor einem Schneesturm flüchtet der Tolpatsch in eine Hütte, wo er auf zwei weitere Glücksritter trifft. Um dem Hungertod zu entgehen, kocht Charlie einen seiner Schuhe weich und verspeist ihn genüsslich, wobei er die Schnürsenkel wie Spaghetti aufwickelt und die Schuhnägel wie Hühnerknöchelchen abnagt. (Eine der berühmtesten Szenen der Filmgeschichte!) Später in der Stadt verliebt sich der Tramp unglücklich. Doch am Schluss hat er nicht nur viel Gold gefunden, sondern auch sein Glück in der Liebe. Happy End!

Musikalische Leitung Daniel Carlberg

FILMPHILHARMONIC EDITION Film mit Genehmigung der Roy Export Company S.A.S. Musik mit Genehmigung von Bourne Co. Music Publishers 02.04.16, 19.00 Großes Haus