Theater und Schule

unsere Angebote rund um den Vorstellungsbesuch für Schulklassen


Werkeinführung

Worum geht es in dem Stück, das die Klasse im Theater erleben wird? Welches Konzept, welche Thematik und Ästhetik liegen der Inszenierung zu Grunde? In der Werkeinführung beschäftigen wir uns mit diesen Fragen, ohne die Antworten komplett vorweg zu nehmen. Denn Spannung, Vorfreude und eigene Interpretationsmöglichkeiten sollen erhalten bleiben! Die Werkeinführung kann in der Schule oder im Theater stattfinden.

Wann: nach vorheriger Absprache oder nach Ankündigung im Spielplan
Dauer: 45 Minuten oder 90 Minuten [Einführung mit spielpraktischem Teil und Gruppenarbeit]

Nachgefragt

Für die Nachbereitung des Vorstellungsbesuchs stehen Theaterschaffende in der Gesprächsrunde Nachgefragt zum Meinungsaustausch, für Fragen, Lob und Kritik zur Verfügung. Die Gesprächsrunde kann im unmittelbaren Anschluss an die Vorstellung erfolgen oder als Nachbereitungsstunde in der Schule organisiert werden.

Wann: nach vorheriger Absprache oder nach Ankündigung im Spielplan
Dauer: 45 – 90 Minuten

Künstlerpatenschaften

Ein Künstler des Anhaltischen Theaters übernimmt für ein Schuljahr die Patenschaft für eine Schulklasse! Gemeinsam mit ihrem Theaterpaten unternimmt die Klasse Theaterführungen, besucht eine Vorstellung, gestaltet eine Unterrichtsstunde und erfährt so manches rund um das Thema Theater.

Für die Künstlerpatenschaft kann sich die Klasse direkt bei der Theaterpädagogik bewerben.

Projektvormittag im Theater

Der Projektvormittag ist die ideale Möglichkeit für eine Schulklasse, sich intensiv mit dem Thema Theater auseinanderzusetzen und sich im inszenierungsbezogenen Workshop auf ihren nächsten Vorstellungsbesuch vorzubereiten. Zunächst erhalten die Schüler im Rahmen einer Führung Einblicke in den Bühnenbereich und die Werkstätten. Sie erfahren, welche Prozesse notwendig sind, um eine Theatervorstellung zu realisieren und welche Berufe es am Theater gibt. Der anschließende Workshop konzentriert sich auf ein Stück unseres Spielplans, das die Schulklasse zeitnah besuchen wird. Spielerisch und kreativ nähern sich die Schüler mittels Improvisationen, Beschäftigung mit Texten und szenischem Spiel der jeweiligen Inszenierung, ihrer Ästhetik und Thematik. Den Projektvormittag bieten wir für unterschiedliche Inszenierungen an. Bitte kontaktieren Sie uns!

Den Projektvormittag »Musiktheater« bieten wir an für:
»Carmen« ab Klassenstufe 6 // »Tosca« ab Klassenstufe 9 // »Das Rheingold« ab Klassenstufe 11

Den Projektvormittag »Schauspiel« bieten wir an für:
»Ein Sommernachtstraum« ab Klassenstufe 8 // »Nathan der Weise« ab Klassenstufe 9 // »Götz von Berlichingen« ab Klassenstufe 10 // »Sein oder Nichtsein« ab Klassenstufe 11

Den Projektvormittag Ballett bieten wir an für:
»Das verlorene Paradies« ab Klassenstufe 7 // »Kristallpalast« ab Klassenstufe 10

Wann: zu ausgewählten Terminen zeitnah zum jeweiligen Vorstellungsbesuch
Zeitraum: 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Kosten: 3 Euro pro Teilnehmer

Premierenklasse

Als Premierenklasse begleitet eine Schulklasse den Entstehungsprozess einer Neuinszenierung. Dazu gehören die Beschäftigung mit der Konzeption, eine Theaterführung, ein Probenbesuch, der Premierenbesuch und die Nachbereitung.

Wann: nach vorheriger Absprache
Kosten: 1 Euro pro Teilnehmer zzgl. Theaterkarte für die ausgesuchte Premiere zum Schülergruppenpreis